Hocketse

Der OGV Kirchheim hatte zusammen mit dem Kreisverband am Freitag, 26. Juni 2015 nach Kirchheim am Ries ab 18.00 Uhr geladen. Bei angenehm sommerlichen Temperaturen – ein kleiner Gewitterschauer gab es erst gegen Ende der Hocketse – traf man sich auf dem Vorgelände der Turn- und Festhalle inmitten der Ortschaft Kirchheim. Annähernd 80 Teilnehmer aus den angeschlossenen Mitgliedsvereinen konnten Kreisvorsitzender Karl-Johann van Eeck und OGV-Vorsitzender Werner Wunder begrüßen. Auch Bürgermeister Willi Feige gesellte sich kurzzeitig zu den Hobbygärtnern. Er lobte in seinem kurzen Grußwort das gute Miteinander von Gemeinde, OGV und Kreisverband und wünschte einen angenehmen Aufenthalt in seiner Gemeinde.

 

Kinderchor der Schule Kirchheim

Begrüßt wurden die OGVler vom Kinderchor der örtlichen Schule. Schulrektor Paul Hug verstand es glänzend, die Kinder mit entsprechenden Liedern und geführt vom Gitarrenklang zu motivieren. Dafür gab es langanhaltenden Beifall.

 

Im Freien konnten sich die Teilnehmer mit Getränken, warmen Essen und später dann mit Kaffee und Kuchen stärken.

 

Führung im Kloster Kirchheim

Im Wechsel von zwei Gruppen erfolgte eine gut 1-stündige, fachkundige Führung durch das Kloster Kirchheim Für viele der Anwesenden war es der erste Gang durch diese Klosteranlage. Edwin Michler, Vorsitzender des Freundeskreises Kloster Kirchheim stellte eindrucksvoll Episoden der Klostergeschichte vor, wobei er durch verschiedene Räume und den weiträumigen Außenbereich führte. Von der Klosteranlage gab es abschließend einen erhabenen und wunderschönen Blick ins Ries Richtung Nördlingen und den langen Daniel.

 

Unsere Fachberaterin vom Landratsamt Christiane Karger hatte in bewährter Form ein kleines, heiteres „Quiz“ zu Garten und Pflanzen vorbereitet, das bei allen Teilnehmern, die zu zufälligen Teams zusammengewürfelt waren, zunächst viel Kopfzerbrechen, letztendlich aber viel Spaß bereitete. Das Kennenlernen untereinander und das fachliche Diskutieren standen dabei mal wieder im Vordergrund. Christiane konnte abschließend mit Hilfe einer kleinen Glücksfee verschiedene Pflanzen- Preise vergeben.

 

Die Hocketse bot mal wieder die einmalige Chance im Jahr, sich in gemütlicher, ungezwungener Runde über fachliche und vereinsbezogene Themen und über vieles darüber hinaus auszutauschen. Geselligkeit stand obenan.

 

Dem Kreisvorsitzenden blieb es zum Schluss Dank zu sagen, Dank zu sagen allen Organisatoren, Akteuren, allen voran Werner Wunder und seinem OGV-Team, Schulrektor Paul Hug und seinem Kinderchor, Edwin Michler sowie Christiane Karger, denen er im Namen des Kreisverbandes und aller Anwesenden ein kleines Präsent überreichte. Dank ging auch an alle Anwesenden für ihr Kommen und ihr Interesse. Allen, die zum Gelingen der Hocketse beigetragen haben, von Seiten des Kreisverbandes nochmals recht herzlichen Dank.

 

Karl-Johann van Eeck